Kombireise: Ischia und Neapel

Neapel ist der ideale An- und Abreiseort, denn die Stadt kann bequem per Flughafen oder Bahn erreicht werden. Meine Empfehlung: Planen Sie mindestens drei Tage Neapel in ihre Reise ein, egal ob bei der An- oder Abreise. Die Atmosphäre dieser sehenswerten Stadt ist eine ganz besondere, und die vielen Sehenswürdigkeiten sind es wert, ihr ein paar Extra-Tage zu widmen. Anregungen für Ihren Aufenthalt in Neapel haben wir hier zusammengefasst.

Wie wäre es mit einer Beratung?

Auf dieser Seite habe ich einige Anregungen für Ihre Kombireise, die als Beispiele dienen. Unsere Reisen sind individuell planbar und unterliegen keinem Zwang.

Zielorte, Aufenthaltszeiten, Unterkünfte, alles ist kombinierbar und nach Ihren Wünschen zu gestalten.

Von Neapel nach Ischia

Die Überfahrt nach Ischia dauert eineinhalb Stunden mit der Fähre oder nur eine knappe Stunde mit dem Schnellboot. Die Insel ist perfekt für einen Wanderurlaub, ob allein oder geführt. Am schönsten ist Ischia im Frühling zur Blütezeit, baden ist bereits ab Ende April möglich. Viele Strände locken besonders Familien mit Kindern. Aber auch im Herbst ist es wunderschön hier, und das Meer bleibt noch bis in den November hinein warm – ein Badeurlaub ist also sehr lange möglich. Auch schnorcheln und tauchen ist an vielen Stellen eine tolle Option.

Der Poseidon Thermalgarten auf Ischia

Falls das Wetter doch einmal nicht mitspielt, baden Sie einfach in einem der Thermalparks, die außerdem auch viele Wellnessmöglichkeiten bieten. Im für uns meist ohnehin viel zu heißen August gehört Ischia fast gänzlich den italienischen Familien. Wer sich zu dieser Zeit trotzdem auf die Insel wagt, erlebt ein reiches und lebendiges Nachtleben. Vor allem in Hafennähe, in Foria und Ischia Ponte sowie Ischia Porto ist viel los. Außer in den Wintermonaten haben die Geschäfte bis Mitternacht auf.

Auch Ischia hat viel zu bieten

An Sehenswürdigkeiten mangelt es auch Ischia nicht: Besuchen Sie beispielsweise das Castello di Aragonese, das Schifffahrtsmuseum, die Ausgrabungen in Lacco Ameno, die Basilika in Ischia Ponte. Überall auf der Insel finden sich Zeugen der maurischen und griechischen Architektur. Für einen Überblick empfehle ich eine Inselrundfahrt mit dem Bus (mit einem Wochenticket) oder dem Boot. Oder Sie leihen sich einen Scooter und erkunden die Insel auf eigene Faust. Außerhalb der Hauptsaison können Sie zudem günstig ein Auto mieten.

Ideal ist Ischia auch für Gourmets, denn die neapolitanische Küche mit ihren aromatischen Früchten bietet viele Gaumenfreuden. In den Bergen finden Fisch- und Fleischliebhaber eine Vielzahl guter Lokale. Probieren Sie doch mal ein traditionelles Kaninchengericht! Auch die Weine Ischias sollten Sie nicht verpassen, zum Beispiel beim Besuch eines der tollen Weingüter. Wer sich auf Ischia ein Appartement mietet, kann sich auf den Märkten mit einheimischen Produkten und frischem Fisch versorgen. Hotels gibt es außerdem in jeder Preisklasse. Einen Auszug der Hotels, die ich Ihnen vermitteln kann, finden Sie hier.